Hinweise zur Zinnmarken-Datenbank 2018

  • Die Datenbank umfasst über 13000 Marken und Meister, vorwiegend aus Deutschland, aber auch aus Europa, dem ehemaligen Schlesien, Ostpreussen und Siebenbürgen
  • Nutze zur Einführung die Hilfe-Tour (unten rechts)
  • Zum Test der Datenbank ist eine Tages-Nutzung kostenfrei, sonst erheben wir eine Anmeldegebühr zur laufenden Kostendeckung
  • Nur angemeldete Nutzer können die Datensätze einsehen. Beim Anmelden Hilfetexte beachten, dann Mitgliedschaft wählen, evtl. Zahlung per PayPal oder Überweisung möglich
  • Jeder Datensatz hat eine Nummer, die auch erneut gesucht werden kann
  • Es kann nach den vorgegebenen Kriterien (Punzenform, Inhalt, Beschriftung usw.) eine Marke gesucht werden. Nutze dabei die Klappmenüs, die eine Auswahl ermöglichen
  • Meist gibt es die Möglichkeit, nur eine oder mehrere Formen oder Inhalte zugleich zu suchen (Menü „Suchverhalten“)
  • Bei Punzeninhalt kann im „Suchverhalten“ auch nur ein einziges Merkmal eingestellt werden. So vermeidet man die Anzeige von weiteren ungewünschten Inhalten
  • Schwierige Punzeninhalte sind als einige Beispiele im Fenster erläutert, wenn Punzeninhalt angeklickt wird
  • Punzenkategorie gibt bestimmte Arten vor, die nur bei Bedarf gewählt werden sollten
  • Regionale Suche auswählen, wenn bekannt. Auch „unbekannt“ ist möglich
  • Die Namen- und Ortssuche sucht nach Hersteller-Namen und Orten, ungewollte Ergebnisse sind möglich. Nutze auch die Hilfetexte unter dem Fragezeichen am jeweiligen Feld
  • Diese Suche kann erweitert werden durch Anklicken von „Bemerkungen/Hinweise als Volltextsuche mit durchsuchen“
  • Das Suchergebnis listet links die Marken und rechts die Hersteller mit Zusatz-Info’s auf. Bei Orten in Deutschland (Anzeige: „D/??“) wird noch das heute zutreffende Bundesland abgekürzt ausgegeben, im Ausland nur das Land. Die ehemaligen deutschen Gebiete (Schlesien, Böhmen usw.) sind mit dem heutigen Staatsgebiet bezeichnet, die Orte mit altem und neuem Namen
  • Ist im angezeigten Markenbild eine kleine Zahl zu sehen, gibt es weitere Fotos, die durch Anklicken und seitwärts Scrollen zu sehen sind (Zoom nutzen)
  • Jahreszahlen sind in der Regel die aktive Zeit des Herstellers (Meisterwerdung oder Erwähnung bis Ende der Tätigkeit, Verkauf bzw. Tod)
  • Aus rechtlichen Gründen muß teilweise auf Marken-Darstellung verzichtet werden, wenn Urheber widersprochen haben
  • Es werden max. 300 Datensätze angezeigt, also zur Minimierung weitere oder andere Kriterien auswählen
  • Marken, die für nachgeahmte oder gefälschte Objekte verwendet wurden, sind extra markiert
  • Nicht nur antike, sondern auch moderne Marken sind erfasst, sofern es Info’s dazu gibt (hauptsächlich Deutschland)

Bei Fragen mailen Sie uns (Kontaktformular)!
Peter / ZM Team